• Psychotherapie schafft  Raum. Sie erfährt ihre Berechtigung in der Gewissheit, Veränderungen
      zum Guten herbeiführen zu können.
    • “Die wichtigste Aufgabe des Gehirns besteht nicht darin, möglichst viel zu leisten, sondern dafür zu sorgen, dass wir gesund bleiben und überleben. Wenn dies zuweilen nicht funktioniert, liegt das an den bisher gemachten Beziehungserfahrungen, die zur Herausbildung von neuronalen Mustern geführt haben und strukturell verankert sind.
       
      Diese aber sind veränderbar. Das Gehirn ist durch seine Neuroplastizität ein Leben lang anpassungsfähig.”

      (G. Hüther Neurobiologe)